vg Gedicht zum Nachdenken

Gedicht zum Nachdenken

Weniger ist mehr

Reden, Talken, Sagen,
die Welt kann´s kaum ertragen.
Was da täglich ins Gehirn,
niederprasselt durch die Stirn,
die dem Wahnsinn niemand zeigt,
und so die Gefahr verbleibt:
Krank zu werden dann und wann,
hält man den Wahnsinn nicht bald an.

Sich dann auf guten Stil besinnt,
beschwingt und viel die Feder nimmt
und für sich dann auch entdeckt,
wie viel Kraft im Worte steckt.
Denn manch` Problem das löst sich
durch gekonnten Federstrich.

Gute Gedichte online lesen