vg Ein Gedicht zum Hochzeitsjubiläum

Ein Gedicht zum Hochzeitsjubiläum

Wir feiern.

Es ist nachts, es wird schon helle,
wir planen die Feier, auch mit Kapelle.
Wen laden wir ein und überhaupt wie?
Mit Karte, Anruf, doch nur nicht DIE!

Es ist eine Qual über so viele Wochen;
alles wird wieder und neu besprochen.
Zwischendurch fragen wir sogar,
ob das der Preis der Ehe war.

Die Feier naht mit Musik und Torte,
Gäste sprechen Jubiläumsworte;
Nach Essen, Tanz und Nachtbuffet,
ist`s schon vorbei, wie ich seh`!

Es ist halb vier, man genießt die Stille,
Das Schönste ist die Kopfschmerzpille.
Wir sehen uns an und verstehen spontan;
wir denken nie wieder im Traum daran!

Und schön war es doch!