Gedichte Online Lesen
Scriptaculum



Browsergrösse wird nicht unterstützt!
Gedanken der Trauer

Gedanken der Trauer

Trauerspruch

Warum ist, dass in allen Dingen
sich deine Zeichen in mir verfingen?
Nun bin ich hier und du bist dort,
es nahm nur wer die Brücke fort.
Ich bau` sie neu mit meinem Willen
um meine Sehnsucht nach dir zu stillen.

Tröstende Worte zur Trauer

Autor: Milbradt 70625

Copyright


Wie sehen die Gedanken der Trauer und die Welt der Gefühle nach einem Trauerfall aus? Für den Fall, dass bereits ein wenig Zeit vergangen ist und sich die Gedanken wieder ordnen, kann der Mensch besser erkennen. Jetzt wird der Blick klarer und die kleinen Zeichen des Verlustes werden deutlicher und damit die Erinnerung. Bevor der Abschied nach dem Tod endgültig wird, baut der Geist immer wieder in den Gedanken der Trauer neue Brücken. Gemeinsame Zeiten werden wieder und wieder durchlebt. Das ist richtig und damit bleibt die Brücke zur gelebten Vergangenheit stabil. Finden Sie Trost in diesen Worten zur Trauer. Der Trauerspruch wird Ihre Gedanken beflügeln und ihnen eine Richtung geben mit der ein Mensch besser leben kann. Dieser Trauerspruch ist auch sehr gut geeignet als Grabspruch und für einen letzten Gruß. Sehr passend für die Gedanken der Trauer ist der Trauerspruch ebenfalls für eine kleine Tafel des Erinnerns nach der Beisetzung der Urne.